18.05.2020 in Ortsverein

Geste für die Pfleger*innen des Petrusheims

 
HTK -Privat: Frederik Smith, Norbert Thul, Frau Maaßen, Herr Schoofs, Frau Popowski

Passend zum 12. Mai, dem Internationalen Tag der Pflegenden, hatte sich die SPD Weeze eine anerkennende Geste für die Pfleger und Pflegerinnen des Petrusheims überlegt. Sie wurden mit einem Eisgutschein als kleines Dankeschön für ihre geleistete Arbeit bedacht. „Leider konnte die Übergabe aus terminlichen Gründen nicht genau am Gedenktag stattfinden, aber wir freuen uns einen Termin mit dem Pflegeteam des Petrusheims in zeitlicher Nähe gefunden zu haben. Uns ist es wichtig, den Pflegenden unseren Respekt für ihre Leistungen auszudrücken. Ihre Arbeit ist immer physisch und psychisch belastend, doch in Corona Zeiten kommt noch mehr Verantwortung auf sie zu“, äußerte sich Frederik Smit. Norbert Thul ist glücklich über die kleine Überraschung: „Wir konnten in diesem Jahr unsere traditionellen kleinen Aktionen zum Osterfest und zum Muttertag aus Gründen der Corona Pandemie nicht durchführen. Wir freuen uns aber sehr, dass wir das beim Trödel- und Weihnachtsmarkt eingenommene Geld für diesen guten Zweck einsetzen konnten.“

 

30.04.2020 in Allgemein

Zum 1. Mai

 

Solidarität. Gemeinsam was bewegen.

Seit 130 Jahren gehen Arbeitnehmer*innen am Tag der Arbeit weltweit auf die Straße, um für ihre Rechte zu kämpfen. Der 1. Mai ist unser Tag der Solidarität. Auch wenn wir in diesem Jahr nicht auf den Straßen demonstrieren können – wir können gemeinsam mit den Gewerkschaften was bewegen, denn solidarisch ist man nicht alleine. Wir sind auf Distanz – aber nicht allein. Solidarität ist gerade in diesen Zeiten eine fundamentale Notwendigkeit – denn nur gemeinsam schaffen wir es, durch diese Krise zu kommen. Deshalb zeigen wir auch am heutigen Tag der Arbeit: Wir sind da. Wir sind viele. Und das am Tag der Arbeit ebenso wie an jedem anderen im Jahr.

Genau das macht uns stark – auch und gerade in der Krise. Solidarität erfordert aber ebenfalls eine klare politische Haltung: für einen starken Sozialstaat, für Gute Arbeit – und für Europa.

Ja, unser Land hat sich verändert und wird sich durch diese Krise weiter verändern. Aber wie sehr und in welche Richtung, das liegt vor allem auch in unserer Hand und in unserem Umgang mit den Folgen der Krise.

 

26.03.2020 in Allgemein

Mitgliederversammlungen

 

Coronavirus in den Griff zu bekommen, ist die wichtigste Aufgabe der nächsten Zeit.

Die Jahreshauptversammlung zur Wahl eines neuen Vorstandes muss abgesagt und verschoben werden. Die Satzungsgemäße Wahl im ersten Quartal ist damit nicht erfüllt. Somit sind wir erst einmal als Vorstand weiter im Amt und werden die Neuwahl zu einem Sinnvollen Zeitpunkt in diesem Jahr vornehmen.

Noch steht der Termin 13. September zur Kommunalwahl. Im Fristenplan ist der letzte Tag zur Abgabe der Bewerberliste beim Wahlleiter der 16. Juli. Rechtzeitig vorher muss die Mitgliederversammlung die Regularien erfüllen. Im Vorstand sind die Vorbereitungen getroffen und die Vorschläge erarbeitet. Wer sich hierzu noch einbringen möchte, wendet sich bitte an den Vorsitzenden. 

 

04.03.2020 in Ortsverein

Nachruf Stefan Krauhausen

 

Verstorben am 02.03.2020

16 Jahre SPD-Mitgliedschaft und von Beginn an in der Vorstandsarbeit mit dabei. Bis zuletzt hat er als Kassierer eine hervorragende Arbeit geleistet.
Kunst und Kultur waren seine große Leidenschaft und so war er von Beginn an als sachkundiger Bürger und ab 2010 als Ratsmitglied in diesem Bereich aktiv.
Ab 1. Januar 2017 stand er dann, als Krönung seiner politischen Laufbahn, als Vorsitzender im Ausschuss für Kultur und Erwachsenenbildung vor.
Stefan Krauhausen hinterlässt bei uns und unserer Arbeit eine große Lücke.
Unser aufrichtiges Mitgefühl gilt seiner Gattin und seiner Familie.

 

19.02.2020 in Ortsverein

Unterstützung des Wellenbrecher

 
Geldübergabe im Weezer Wellenbrecher

An Herrn Volker Schoolen wurde der Erlös von 200 Euro, aus der Aktion des Trödelstandes von der Weezer Straßenparty überreicht. Das Geld steht dem Nothilfebudget zur Ferfügung, mit dem für Bedürftige geholfen werden kann.

Bild: Privat.  Norbert Thul (links), Volker Schoolen (mitte) und Helmut Stehr (rechts)

 

 

 

 

05.01.2020 in Ortsverein

Ehrung von Heinz-Peter Petersilie

 

Heinz-Peter Petersilie wurde am 13. Dezember während des traditionellen Weckmannessen zu seinem 40 jährigen Jubiläum geehrt.

Die Urkunde wurde vom Vorsitzenden Norbert Thul überreicht und einen Blumenstrauß erhilt seine Frau Agnes Petersilie. Vom stellv. Vorsitzende des Unterbezirkes  Kleve, Herr Bodo Wißen übernahm die Laudatio und unterrichtete die Mitglieder über aktuelles aus der Politik.

Bild: Privat - Bodo Wißen (links), Agnes und Heinz-Peter Petersilie (mitte), Nrbert Thul (rechts)

 

22.12.2019 in Kommunalpolitik

Stellungnahme zum Haushalt 2020 der Gemeinde Weeze

 

Sehr geehrter Herr Bürgermeister,
sehr geehrte Ratsmitglieder

verehrte Vertreter der Presse,
sehr geehrten Damen und Herren,

Haushaltsplan

die Auseinandersetzung mit dem Haushalteplan zeigte, dass in unserer Gemeinde der Aufwärtstrend noch erhalten bleibt, doch dass es zukünftig immer schwieriger werden wird, die Ausgaben mit den Einnahmen decken zu können.

Gegenüber des Haushaltsplanentwurfs vom Vorjahr steigen zum heutigen Stand die Einnahmen lediglich um rund 375.000 Euro auf ca. 24 Millionen Euro, dementgegen steigen die Ausgaben um 4,5 Millionen auf ca. 28 Millionen Euro. Die Differenz von ca. 4,1 Millionen Euro kann in diesem Jahr noch aus der Ausgleichsrücklage entnommen werden.

Vor diesem Hintergrund muss genau überlegt werden, welche Ausgaben die Gemeinde sich noch „leisten“ kann.

Eine kleinere Einsparung wäre z.B. die Streichung der Ratsabschlussfahrt.

Flughafen

Vor ca. einem Monat wurde den Ratsmitgliedern bekannt gegeben, dass der Flughafen in Liquiditätsprobleme in Höhe von 1,9 Millionen Euro ab Mitte 2020 kommen könnte. Der Investor lehnte weitere finanzielle Mittel für den Flugbetrieb ab, schlug sogar die Einstellung des Flugverkehrs vor.

Vom Flughafen wurde daraufhin ein Betriebskostenzuschuss in o.g. Höhe beim Kreis und der Gemeinde Weeze beantragt. Der Kreis Kleve besteht nun auf die alte Beteiligung aus Zeiten der EEL, die 48% für die Gemeinde vorsah. Außerdem ist die Gemeinde Weeze über die Kreisumlage zusätzlich an den Kosten beteiligt. Dies halten wir für ungerecht und für die Gemeinde nicht tragbar. Inzwischen haben sich der Kreis und die Gemeinde in einer Stillen Gesellschaft zusammengefunden, in der die Gemeinde Weeze mit 10,4% beteiligt ist. Für uns als SPD ist die Stille Gesellschaft maßgeblich für die Beteiligung an dem nun erwarteten Betriebskostenzuschuss. Wir glauben, dass an dieser Stelle nicht intensiv genug verhandelt wurde.

Da es uns als Sozialdemokraten wichtig ist, die rund 1000 Arbeitsplätze zu erhalten, stimmen wir einem einmaligen Betriebskostenzuschuss von 912.000 Euro zu, erwarten allerdings, dass vertraglich festgelegt wird, dass, wenn der Flughafen die Rückerstattung der Kosten für die Flugsicherung erhält, diese entsprechend dem Kostenzuschuss an den Kreis und die Gemeinde zurückzahlt. Sollte der Flughafen im kommenden Jahr wider Erwarten eine positive Entwicklung nehmen, gehen wir davon aus, dass der Zuschuss nicht in Anspruch genommen wird.

 

Die nächsten Termine

"Es besteht kein Anspruch auf Vollständigkeit!"

Gemeinde Weeze

   Startseite

SPD Weeze / Facebook

AWO Goch-Weeze-Kalkar-Uedem

SPD Kreis Kleve

Jusos Kreis Kleve

NRW-SPD

Der Link zur NRWSPD SPD-Fraktion Landtag NRW Der offizielle Blog der NRWSPD Die Mitmachpartei NRWSPD, das Forum

SPD-Bundestagsfraktion

SPD-Bundestagsfraktion

Farbe bekennen - Mitglied werden!

DGB - Bundesvorstand