SPD Ortsverein Weeze

23.01.2011 in Verkehr

Unfallschwerpunkt Kreuzung Willy-Brandt-Ring/Weller Straße

 

SPD fordert seit mehr als 10 Jahren diesen Kreisverkehr

Die Kreuzung Weller Straße/ Willy-Brandt-Ring ist seit Bestehen ein Unfallschwerpunkt. Schon im Juli 1998 forderte Ratsmitglied Alfons van Ooyen (SPD) für diese Kreuzung die Anlage eines Kreisverkehrs. Kreisverkehre laufen Ampelanlagen den Rang ab, weil sie Unfallschwerpunkte besser entschärfen und den bestehenden Verkehr flüssiger und damit auch umweltschonender halten. Auch in einer Studie des ADAC schnitten Kreisverkehre besser ab als Ampelanlagen.
Mit dem Hinweis, in den öffentlichen Kassen sei zu wenig Geld, winkte der Landes-betrieb Straßen NRW in Wesel vor Jahren eine angemessene Mitfinanzierung des Kreisverkehres ab. Nach langen und zähen Verhandlungen der Weezer Verwaltung mit dem Verkehrsministerium konnte diesem im letzten Jahr dann doch ein Baukostenzuschuss von 250.000 Euro abgerungen werden. Dieser Betrag steht der Gemeinde bereits jetzt zur Verfügung.

 
 

SPD Weeze / Facebook

 

Gemeinde Weeze - Startseite

 

AWO Goch-Weeze-Kalkar-Uedem

 

SPD Kreis Kleve

SPD Kreis Kleve

 

Jusos Kreis Kleve

 

NRW-SPD

Der Link zur NRWSPD SPD-Fraktion Landtag NRW Der offizielle Blog der NRWSPD Die Mitmachpartei NRWSPD, das Forum
 

SPD-Bundestagsfraktion

SPD-Bundestagsfraktion

 

qrcode SPD Weeze Homepage

qrcode SPD Weeze Homepage

 

qrcode SPD Weeze Facebook

 

Farbe bekennen - Mitglied werden!

 

DGB - Bundesvorstand

 

WebSozis

Websozis Soziserver - Hosting von Sozis für Sozis